FACEBOOK
  • Wix Facebook page

"Baseball und Softball in der Metropolregion Nürnberg."

ADRESSE

Turnverein 1877 Lauf e.V.

Am Haberloh 6

91207 Lauf an der Pegnitz

info@laufer-woelfe.de

LINKS

TV 1877 Lauf

BBSV - Bayerischer Baseball und Softball Verband e.V.

DBV - Deutscher Baseball- und Softballverband e.V.

© 2018 Raiffeisen Wölfe

Wölfe mit erstem Heimsieg

July 14, 2015

Bayernliga. 8. Spieltag. Nach unzähligen Stunden, die die Baseballer der Raiffeisen Wölfe mit Schaufeln, Spaten und Akkuschraubern im Haberloh Sportpark verbracht hatten, um das neue Feld zu einer besonderen Baseball-Sportstätte zu machen, war die Vorfreude groß, endlich Bälle zu werfen und wieder den Schläger zu schwingen. Gegner waren beim ersten Heimspiel die Memmelsdorf Barons.

Spiel 1: Nervöser Start, starkes Ende

 

    1 2 3 4 5 6 7 R

MEM 2 1 2 0 0 0 0 5

LAU 3 0 0 0 5 1 - 9

 

Die Raiffeisen Wölfe starteten nervös in die erste Partie des Tages und leisteten sich kleine Ungenauigkeiten, die die Barons in zwei Punkte ummünzen konnten. Im direkten Nachschlagen konnten die Wölfe allerdings ihre ersten Hits und auch Punkte erzielen und mit 3:2 in Führung zu gehen. Diese Führung hatte jedoch nur kurz Bestand. Die Barons zeigten sich höchst motiviert, den ersten Sieg aus Lauf zu entführen. 5:3 führten die Memmelsdorfer bis ins fünfte Innings. Dann platzte bei den Raiffeisen Wölfen der Knoten. Sie nutzen den Werferwechsel auf Seiten der Barons, um durch erfolgreiche Schläge von Johannes Bassfeld, Georg Fuchs und Lukas Smolka fünf Punkte zu erzielen und so das Spiel zu drehen. Lukas Smolka übernahm in der Folge den Werferhügel von Starting Pitcher Johannes Bassfeld und ließ nichts mehr anbrennen. 9:5 war schließlich der Entstand und damit der erste Wölfe-Sieg auf dem neuen Feld in trockenen Tüchern.

 

Spiel 2: Nichts zu holen…

 

    1 2 3 4 5 6 7 R

MEM 3 0 0 2 0 4 0 9

LAU 0 0 0 2 0 0 4 6

 

Im zweiten Spiel startete wie gewohnt Matthias Weydenhammer als Pitcher für die Raiffeisen Wölfe. Er machte seine Sache gut und warf viele Strikes. Fehler in der Verteidigung führten allerdings wie im ersten Spiel zu einem frühen Rückstand. Neben Unkonzentriertheit in der Verteidigung lief auch in der Offensive nicht viel für die Raiffeisen Wölfe zusammen. Nach zwei Punkten im vierten Durchgang konnten die Laufer im letzten Durchgang bei zwei Aus noch vier Punkte erzielen und auf 9:6 verkürzen. Dieses Aufbäumen kam jedoch zu spät.

 

Jetzt gilt für die Wölfe um Coach Jonas Buchholz, sich gut auf den nächsten Spieltag vorzubereiten. Am kommenden Samstag werden die Raiffeisen Wölfe dann auf die dritte Mannschaft der Regensburg Legionäre treffen. An diesem Spieltag gibt es mehrfachen Grund zu feiern: Die Wölfe werden zusammen mit ihrem neuen Partner, der Raiffeisenbank Lauf, das neue Feld feierlich eröffnen und auf „Raiffeisen Stadion“ taufen. Zudem werden die Raiffeisen Wölfe zum ersten Mal in neu gestalteten Trikots auflaufen. Beginn der Veranstaltung ist um 12.30 Uhr. Eingeladen sind alle, die es interessiert, wie die Raiffeisen Wölfe einen großen Schritt in ihrer Entwicklung nach vorne machen.

 

 

Gegen Memmelsdorf spielten: Dominik Leipold, Jonas Buchholz, Johannes Bassfeld, Philipp Weydenhammer, Georg Fuchs, Myke Lora, Sven Dannhauser, Björn Regn, David Keilhauer, Holger Jandl, Luis Morales, Lukas Smolka, Matthias Weydenhammer, Nils Schmidt

Please reload