FACEBOOK
  • Wix Facebook page

"Baseball und Softball in der Metropolregion Nürnberg."

ADRESSE

Turnverein 1877 Lauf e.V.

Am Haberloh 6

91207 Lauf an der Pegnitz

info@laufer-woelfe.de

LINKS

TV 1877 Lauf

BBSV - Bayerischer Baseball und Softball Verband e.V.

DBV - Deutscher Baseball- und Softballverband e.V.

© 2018 Raiffeisen Wölfe

Raiffeisen Wölfe entführen Siege aus München

May 28, 2018

Mit zwei Siegen im Gepäck kehrten die Raiffeisen Wölfe am vergangenen Samstag aus der Landeshauptstadt zurück. Bei den 14:3- und 9:6-Erfolgen gegen die München Caribes zeigte sich die Offense der Baseballer des TV 1877 Lauf e.V. mit insgesamt 30 Hits besonders gut aufgelegt. Angeführt wurden die Wölfe dabei von Bill Germaine und Dominik Leipold mit jeweils sechs Hits. Mit dem Doppelerfolg festigen die Laufer ihren zweiten Tabellenplatz in der 2. Bundesliga Süd-Ost.

 

Dem ersten Spiel drückte zunächst Starting Pitcher James Larsen seinen Stempel auf. Mit Unterstützung seiner fehlerlos agierenden Defense gelang es erst dem elften Münchner Schlagmann auf Base zu kommen. Dieser musste jedoch am ersten Base zuschauen, wie ein Fly Out und ein Strike Out zum Ende des vierten Innings folgten. In der Zwischenzeit war die Offensive der Raiffeisen Wölfe bereits am Werk gewesen. Im zweite und dritten Inning konnten die Wölfe bereits jeweils einen Run erzielen. Im folgenden Durchgang wachten die Laufer Schlagmänner dann richtig auf. Nach einem Lead-Off-Walk von Jonas Buchholz folgte ein Basehit von Dominik Leipold. Rin Koyama schlug den Ball dann bis zum Zaun im Rightfield. Nils Schmidt nahm noch genauer Maß und schickte den Ball zum Two-Run-Homerun über den Centerfieldzaun. Es folgten weitere Hits von Johannes Baßfeld, Joe Germaine und schließlich Bill Germaine, die zur 8:0-Führung führten. Im fünften und sechsten Inning konnten die Hauptstädter zwar auf 9:3 verkürzen. Vier weitere Punkte der Wölfe im neunten Inning besiegelten dann schließlich den achten Sieg der Saison.

 

Zu Beginn des zweiten Spiels machten die Wölfe da weiter, wo sie im ersten Spiel aufgehört hatten. Johannes Baßfeld und Bill Germaine erliefen im ersten Inning die 2:0-Führung, im zweiten folgten Punkte von Matthias Weydenhammer und Joe Germaine. Als Pitcher auf Laufer Seite konnte sich Starting Pitcher Johannes Baßfeld auf seine Defense verlassen und so blieben die Caribes in den ersten vier Durchgängen ohne Punkte. Im fünften Inning musste er jedoch einen Homerun der Münchner von Nick Angstmann hinnehmen. Die Caribes verkürzten so auf 6:2. Für Johannes Baßfeld übernahm nun Bill Germaine den Werferhügel und kam so zu seinem ersten Einsatz als Pitcher im Wölfe-Dress. Er beendete das fünfte Inning ohne weiteren Schaden und hielt die Offensive der Caribes auch im sechsten Inning in Schach. Zu Beginn des letzten Durchgangs erhöhten die Wölfe dann noch einmal nach Doubles von Joe und Bill Germaine und einem 2-RBI-Single von Dominik Leipold auf 9:2. Die Münchner gaben sich jedoch nicht so leicht geschlagen und fingen das letzte Inning mit einem Double an. Ungenauigkeiten beim Pitching und auch in der Defense ermöglichten es den Caribes einen Punkt nach dem anderen zu erzielen. Als Bill Germaine einen weiteren RBI-Basehit zum 9-6 aus Laufer Sicht abgeben musste, reagierte Coach Joe Gemaine und brachte Dominik Leipold bei zwei Aus auf dem Mound, um das Spiel endgültig zu beenden. Und dies gelang ihm. Sein zweiter Pitch wurde als Groundball zu Joe Gemaine geschlagen, der diesen zum dritten und damit letzten Aus verwandelte. Die Wölfe fuhren somit den vierten Sieg in Folge ein und belegen mit einer Bilanz von 9 Siegen und 3 Niederlagen weiter den zweiten Tabellenplatz.

 

Weiter geht es für die Baseballer des TV 1877 Lauf e.V. am kommenden Samstag gegen den Aufsteiger aus Augsburg. Die Gators starteten mit einigen Überraschungen in die Saison und stehen mit vier Siegen und sechs Niederlagen auf dem sechsten Tabellenplatz. Die Wölfe werden dem Aufsteiger nicht unterschätzen und wollen mit zwei weiteren Siegen den Druck auf den Tabellenführer aus Regensburg aufrechterhalten. Dieser patzte am vergangenen Spieltag und musste ein Spiel in Gauting abgeben. Somit haben die Legionäre nur noch einen Sieg Vorsprung auf die Raiffeisen Wölfe.

 

Gegen München spielten: Johannes Baßfeld, Joe Germaine, Bill Germaine, Philipp Weydenhammer, Jonas Buchholz, Dominik Leipold, Rin Koyama, James Larsen, Nils Schmidt, Matthias Weydenhammer, David Keilhauer und Jan Thäter

Please reload